Studio Erika
Grafik und Gender

ulm_gender_1
ulm_gender_2-1

Nicht mein Ding — Ausstellungsgestaltung

In der temporären Ausstellung in der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG Ulm) werden verschiedenste Objekte zum Thema »Gender im Design« gezeigt. Diese stammen teilweise aus dem hauseigenen Archiv, teilweise von internationalen Leihgebern. Zudem gingen der Ausstellung mehrere partizipative Projekte voran. Darunter auch eine Projektwoche mit Schüler*innen der Realschule Dornstadt, welche Fabian zusammen mit Suse Umscheid (Kassel) anleiten durfte.

Die Ausstellungsarchitektur basiert auf einem modularen System mit transluszenten Hohlkammerplatten, welche den Raum in mehrere Bereiche strukturiert. Die Bereiche Öffentlicher Raum, Gesundheit, Kosmetik, Spielen, … werden durch Piktogramme von Otl Aicher (Mitbegründer der HfG) markiert. Die Piktogramme können auch an der Stempelstation (mit der Fragestellung »Was ist Ihr Ding?«) auf Postkarten gestempelt und anschließend verschickt werden. 

Es gibt mehrere interaktive Stationen, die den Besucher einbeziehen. So findet das partizipaive Element der Erarbeitung der Ausstellung auch Einzug in die Ausstellung selbst. An der Stuhlstation darf beispielsweise mit bunten Bällen abgestimmt werden, ob die Stuhldesigns auf den Besucher besonders maskulin, feminin oder neutral wirken. Auf der Rückseite der Station ist das Ergebnis der Befragung ganz analog zu sehen. 

Mehr Informationen auf museumulm.de

 

ZURÜCK

 

ulm_gender_2-1
ulm_gender_3-1
stuhl_test
ulm_gender_4
IMG_7655253
ulm_gender_13
ulm_gender_9
ulm_gender_14-1
ulm_gender_14
ulm_gender_10
Animation_Olivia2
ulm_gender_11
Animation_Olivia

MehlStr. 1, 87435 KeMpten
tel 0151 4322 8486
hallo@studioerika.de

2020 – Impressum